von der Abendröte -

Home

Willkommen

News

Über Uns

Caprice

Welpen

Pläne

Galerie

Kontakt

Linkliste

Gästebuch

Impressum

 

Welpenpost Nr. 7

 

von Asra (nun Ayla):

Asra gehts auch super. Ich habe eine ganze CD mit Fotos und Videos erhalten. Hier die schönsten Bilder ... und nun auch noch den Text dazu:)

 Hallo Frau Saalmüller,

wir schicken Ihnen als erstes Mal viele Grüße aus dem Chiemgau.

Als wir mit unserem Hundekind von Volkach hier zuhause ankamen, wurden wir von Oma, Onkel, Tante, Tochter und einigen Nachbarn schon empfangen. Unser “neues Kind” inspizierte äußerst neugierig den Garten sowie die darin versteckten Spielsachen. Dabei bemerkte es nicht, wie der Dackelrüde meiner Schwägerin freudestrahlend von hinten daher sprang und unser Hundebaby erschrak und wollte als erstes einmal flüchten. Dieser Schreck hat aber nicht lange angehalten. Den Rest des Abends spielten beide Hunde so innig und intensiv, als wären sie schon jahrelang Freunde.

Wir haben Asra umgetauft, da in dem Stall, in welchem wir unsere Pferde unterstehen haben, bereits eine Hündin mit einem ähnlich klingenden Namen ist. Unser “Baby” heißt jetzt Ayla. Dieser Name bedeutet im Irischen soviel wie die Erstgeborene oder im Türkischen der Kreis des Mondes.

Meine Tochter Susanne hat aus ihrer Kinderzeit einen Stofftier-Husky unserem neuen Familienmitglied geschenkt, welches Ayla dankbar angenommen hat. Dadurch hat sich so in den ersten Tagen ohne ihre Geschwister ihre Trauer in Grenzen gehalten. Nach dem abendlichen Fressen geht Ayla immer zu ihrem Husky und nimmt ihn ins Maul, nuckelt sich daran in den Schlaf.

Einer unserer ersten Spaziergänge führte uns natürlich an den Chiemsee. Dort war an diesem Tag Wellengang, was sie sehr faszinierend fand. Diese Wellen konnte man schön anbellen und auch verbellen. Da gings dann rauf und runter am Strand über eine Länge von ca. 300 m. Dabei kam auch das Herrchen ins Schwitzen. Nach einer halben Stunde brach ich dieses Spiel ab, was Ayla gar nicht lustig fand. Ayla scheint überhaupt alles, was mit Wasser zusammenhängt, sehr zu lieben. Wenn wir mit dem Gartenschlauch die Blumen gießen, findet sie den Wasserstrahl sehr interessant und will da gar nicht mehr weg. Auch die Fische in dem in der Nähe fließenden Bach findet sie toll. Auch in unserem Stall hat unser kleiner Rabauke viele Freunde gefunden. Besonders ein kleiner schwarzer Terrier-Mischling ist ihr Freund geworden. Mit dem hat sie auch schon dermaßen lang und intensiv gespielt, daß sie nach dem Nachhausekommen mich nur noch kurz begrüßt hat und vor lauter Müdigkeit dann sofort eingeschlafen ist. Bei der Begrüßung am nächsten Morgen hat sie sich fast überschlagen vor Freude, beinahe so, wie wenn wir uns 3 Wochen schon nicht mehr gesehen haben.

Ayla liebt den engen Kontakt zu uns sehr und braucht sehr viele Streicheleinheiten (die sie auch bekommt). Besonders genießt sie das Bauchkraulen. Da kanns dann auch passieren, dass sie schnell nochmal einschläft. Bei den Pferdebesitzern ist sie everybody’s Darling. Nach einem Grillabend dort hat sie am nächsten Tag wirklich jeden, den sie am Vorabend getroffen hatte, schwanzwedelnd und freudig begrüßt. Sie geht von sich aus auf die Leute zu ... und diese können nicht anders als die Begrüßung zu erwidern. Man wird von allen möglichen Leuten auf sie angesprochen.

Jeden Morgen beim Spazierengehen werden jetzt auch die ersten Kommandos geübt. Die Hundeschule mit dem Welpenkurs beginnt am 19.09.11 und im Anschluß daran werden wir auf die Begleithundeprüfung trainieren in entsprechenden Kursen.

Ich möchte Ihnen, Familie Saalmüller, auf diesem Weg nochmals meinen Respekt und meine Hochachtung zum Ausdruck bringen, wie sie unsere Ayla in der kurzen Zeit bis zur Abgabe an uns sozialisiert und auf Menschen eingestellt haben. Sie ist ein überaus netter und freundlicher Hund. Das wird mir auch von vielen Außenstehenden immer wieder bestätigt.

Viele liebe Grüße vom Chiemsee

Familie Obermayer

asra5
asra6
asra1
asra2
asra3
asra8
asra4
asra7